Menu

Delegierten-Versammlung des FAS NRW muss Corona bedingt leider ausfallen!

Liebe Freundinnen und Freunde in den Mitgliedsverbänden,

leider fällt nun auch die Delegiertenversammlung 2020 des FAS NRW, die für den 21. November 2020 geplant war, der Infektionsvorbeugung im Rahmen der Corona-Pandemie zum Opfer.

Der FAS NRW ist aufgrund seiner Rechtsform nicht verpflichtet, jährlich eine Delegiertenversamm-lung durchzuführen. Deshalb hat sich der Sprecherkreis entschlossen, dem Gesundheitsschutz die höhere Priorität einzuräumen und seiner Informationspflicht für das abgelaufene Jahr zeitversetzt und zusätzlich in der Delegiertenversammlung 2021 nachzukommen. Die Absage fällt auch leichter dadurch, dass in diesem Jahr keine Wahlen anstehen und sich durch Lock-Down und Kontaktbe-schränkungen ein geringerer Entscheidungsbedarf entwickelt hat.

Gleichwohl setzten die gewählten Vertreter*innen des FAS NRW ihre Arbeit auch in diesem Jahr, wenn auch unter veränderten Bedingungen fort. Sprecherkreis- und Gremiensitzungen wurden als Videokonferenzen durchgeführt und die Vertretung der Interessen der Suchtselbsthilfe auf Landes-ebene weiterhin wahrgenommen. Mit dem vorläufigen Ende der strengsten Kontakteinschränkungen finden auch wieder kleinere Arbeitsgruppen in direkter Begegnung statt. Ebenso wurde im Projekt Partizipation Betroffener die Arbeit in den Modellregionen wieder aufgenommen.

Bei Bedarf geben die Sprecherinnen und Sprecher des FAS NRW jederzeit gerne Auskunft über alle Entwicklungen in Gremien, Arbeitskreisen und Projekten. Auch die Geschäftsstelle ist wie gewohnt ansprechbar und auskunftsfreudig.

Wir hoffen, dass diese Entscheidung auch im Sinne der Verbände ist, und wünschen allen Mitgliedern der Suchtselbsthilfe in NRW eine ruhige und glückliche Hand im Umgang mit den gegenwärtigen Her-ausforderungen und vor allem eine stabile Gesundheit.

 

Herzliche Grüße

im Namen des Sprecherkreises

 

Jürgen Zielke-Reinhardt

(Geschäftsstelle FAS NRW)

Delegierten-Versammlung 2019 am 16. November 2019 in Wuppertal

Der neue Sprecher*innenkreis (vrnl): Michael Hülsen (Kreuzbund), Andreas Bünder (SPuH), Brigitte Wiegand (Guttempler), Joachim Winkler (BKD), und Erwin Rieger (Freundeskreise).

Udo Hölzner konnte als Versammlungsleiter 37 Personen (davon 29 Delegierte) aus unseren Mitgliedsverbänden zur 20. Delegierten-Versammlung des FAS NRW begrüßen.

Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit und der Verabschiedung des Protokolls der letzten Delegierten-Versammlung (2018), trug Udo Hölzner den Bericht des Sprecherkreises vor, der die Teilnahme an den politischen Gremien, den Bericht aus den Arbeitskreisen des FAS NRW und die durchgeführten Tagungen (Strategiegespräch, Gender-Fachtag, Fachtagung Garath) umfasste.

Frank Happel berichtete über die neue Struktur der bisherigen Nordrh. und Westf. AG Sucht, die nun den Namen „Nordrhein-Westfälische Arbeitsgemeinschaft Sucht“ trägt und in den Arbeitsausschuss Drogen und Sucht integriert ist. Über die Verwendung der unverändert eingehenden Mittel der Landschaftsverbände und Rentenkassen stimmt sich der neu gegründete Arbeitskreis Finanzen im Arbeitsausschuss Drogen und Sucht ab, in dem der FAS NRW mit Sitz und Stimme vertreten ist. Die Abwicklung der Finanzen läuft über den Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Daher bestand die Notwendigkeit einen Arbeitskreis Garath im FAS NRW zu gründen, der für die Vorbereitung der Fachtagung Garath zuständig ist. Die Delegierten stimmten dem zu.

Frank Happel berichtete über den aktuellen Stand des Projektes „Partizipation Betroffener“. Inzwischen wurden eine Ist-Stand-Analyse und Ideenwerkstätten der hauptamtlichen Suchthilfe und der Suchtselbsthilfe durchgeführt. Eine Umsetzung in den Modellregionen wird folgen. Nähere Informationen können der Website entnommen werden.

Der Haupt-TOP dieser Delegierten-Versammlung war die Wahl eines neuen Sprecherkreises. Von den 5 Sprechern konnten 4 nicht mehr zur Wahl kandidieren, da sie bereits 2 Amtszeiten hinter sich hatten. Neben Joachim Winkler (BKD), der zur 2. Amtszeit kandidierte, wurden Brigitte Wiegand (Guttempler), Michael Hülsen (Kreuzbund), Andreas Bünder (SPuH) und Erwin Rieger (Freundeskreise) neu in den Sprecherkreis gewählt. Die beiden Kandidat*innen Dr. Christiane Erbel (Arwed) und Martin Kruklinski (BKE) erreichten nicht die erforderliche Stimmenzahl.

Der neue Sprecherkreis trifft sich zusammen mit dem alten Sprecherkreis zur Übergabe der Geschäfte am 10. Januar 2020 in Wuppertal.

Zum Schluss der Veranstaltung wurde der alte Sprecherkreis und die kooptierten Sprecher*innen mit einem herzlichen Dankeschön und einem kleinen Geschenk von Jürgen Zielke-Reinhardt (Geschäftsstelle) verabschiedet.

Udo Hölzner dankte noch einmal allen Delegierten und Gästen für das zahlreiche Erscheinen und die kontinuierliche Mitarbeit. Er wünscht allen eine schöne und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit.

Jürgen Zielke-Reinhardt

FAS - Delegiertenversammlung

Die inhaltliche und strategische Ausrichtung des FAS NRW wird durch die jährliche Versammlung der Delegierten der Mitgliedsverbände beraten und beschlossen. Die Delegiertenversammlung wählt einen Sprecherkreis und kann für die Bearbeitung spezifischer Sachthemen oder zur Ausführung besonderer Aufgaben dauerhafte oder zeitlich begrenzte Arbeitskreise einrichten.

Aufgaben der Delegiertenversammlung:

  • Festlegung der Ziele
  • Verabschiedung gemeinsamer Positionen
  • Einsetzung von Arbeitskreisen
  • Entgegennahme des Jahresberichtes des Sprecherkreises und der Berichte aus den Arbeitskreisen
  • Wahl der Sprecherinnen und Sprecher
  • Beschluss über die Beschaffung/Verwendung der entstehenden Geschäftskosten
  • Entlastung des Sprecherkreises
  • Festsetzung des Delegiertenschlüssels
  • Aufnahme neuer Mitglieder
  • Ausschluss von Mitgliedern

Die Mitgliederverbände entsenden ihre Delegierten nach einem festgelegten Schlüssel. Eine Vertretung des Arbeitsausschuss Drogen und Sucht der Freien Wohlfahrtspflege nimmt mit beratender Stimme teil.

Die Delegiertenversammlung tritt im Regelfall jährlich am dritten Samstag im November zusammen.

Mitgliederverbände

© 2018 - Fachausschuss Suchtselbsthilfe NRW Geschäftsstelle